So, 17. Dezember 2017

In Sibirien

09.09.2015 14:30

Knirpse (5) gruben Tunnel unter Kindergartenzaun

Sie haben sich in die Freiheit geschaufelt: Im russischen Magnitogorsk benutzten zwei fünfjährige Knirpse ihr Sandkasten-Spielzeug, um einen Tunnel unter den Kindergartenzaun zu graben und zu flüchten. Erst Stunden später wurde ihr Fehlen bemerkt. Die Buben waren zu einem zwei Kilometer entfernten Nobel-Autohaus getrippelt, sie wollten sich dort nach eigenen Angaben einen Jaguar kaufen!

Im Kindergarten fiel man aus allen Wolken, als der Anruf der Polizei kam: Niemand hatte die Buben vermisst. Eine Passantin entdeckte die beiden vor dem Autohaus (Bild 2) und sprach sie an. "Wir wollen uns einen Jaguar kaufen", gaben sie nach Angaben der Frau an, und zeigten ihr stolz das Taschengeld, das sie dazu mitgenommen hatten.

Die alarmierte Funkstreife brachte die Ausreißer wieder zurück in ihren Kindergarten - schmutzig und ein bißchen unglücklich, weil sich ihr Plan zerschlagen hatte. Dort wurden sie von ihren Eltern in Empfang genommen. Die Betreuerin der beiden Buben wurde auf der Stelle gefeuert. Olga Denisenko, die zuständige Behördenleiterin: "Sie hat die Aufsicht sträflich vernachlässigt." Der Tunnel wurde zugeschüttet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden