Fr, 17. November 2017

TV-Dreh in OÖ

09.09.2015 09:17

Tiercamp der Pfotenhilfe Lochen fasziniert Kinder

Tierliebe ist eine Sache, für vierbeinige Freunde auch Verantwortung zu übernehmen, eine andere. Bei der Pfotenhilfe in Lochen im Innviertel lernen Buben und Mädchen viel über Hunde, Katzen, Enten, Ponys und andere Tiere. Dort wurde auch die zweite Staffel der Kids-TV-Doku "Das Haustiercamp" gedreht.

Nach dem großen Erfolg der 1. Staffel des Haustiercamps, bei dem Schüler und Schülerinnen den Umgang mit Tieren zeigen, drehte das ZDF in der Pfotenhilfe Lochen eine zweite Staffel. Diese startet kommenden Samstag um 17.20 Uhr auf KiKA.

Über 400 verstoßene Tiere
"Bei uns sind Schul- und Kindergruppen aber immer gerne gesehen, und es gibt ganzjährige spannende und lehrreiche Kinderführungen und Jugendnachmittage", erklärt Sascha Sautner von der Pfotenhilfe. In Lochen am See werden mehr als 400 verstoßene Tiere betreut, die sich auch am Tag der offenen Tür am 3. Oktober über viele Besucher freuen und die Kinder wieder faszinieren werden. Es gibt an diesem Tag auch ein buntes Festtagsprogramm.

Anmeldungen für Kinder- und Schulgruppen sind auf der Homepage www.pfotenhilfe.org möglich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).