Fr, 15. Dezember 2017

Meister der Balance:

08.09.2015 20:13

Klagenfurter stellt neuen Weltrekord auf

Es ist geschafft! Nach wochenlangem Training stellte der 18-jährige Klagenfurter Jonathan Oberlerchner einen neuen Weltrekord auf. Er schnappt sich damit bereits seinen zweiten Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde. Auf einem Einrad ohne Sattel jonglierend fuhr er ganze 1.339,8 Meter. Damit überbot er die vorgegeben Distanz der Guiness-Jury um 139,8 Meter.

Um Punkt 19 Uhr fiel in der Leopold-Wagner-Arena in Klagenfurt der Startschuss zur Rekordjagd. Viele Zuseher waren gekommen um Jonathan bei seinem Vorhaben lautstark zu unterstützen.

Vom ersten Meter an zeigte sich der junge Klagenfurter höchst konzentriert und bewies Nerven. Mit drei Bällen jonglierend am Ultimate Wheel - einem Einrad ohne Sattel - legte er die Rekorddistanz von 1.339,8 Metern in sensationellen in 9 Minuten und 33 Sekunden zurück.

Eigentlich hatte der 18-Jährige den Rekord schon nach drei Runden auf der Laufbahn (1.200 Meter) in der Tasche, konnte aber beflügelt vom tollem Publikum noch weitere 139,8 Meter auf die geforderte Distanz drauflegen. "Ich bin unheimlich stolz und glücklich, nach Wochen täglichen Trainings, die zwischen drei bis vier Stunden dauerten, endlich den Weltrekord aufgestellt zu haben ist einfach nur super. Ich freue mich riesig."

Im Juli 2013 hatte der Klagenfurter bereits 4.800 Meter auf einem Einrad zurückgelegt und dabei auch schon drei Bälle jongliert. Die Fahrt brachte ihm seinen ersten Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden