Fr, 15. Dezember 2017

Gut Krumfelden:

08.09.2015 16:35

Europahaus organisiert Deutschkurse!

Der Schulanfang steht bevor, und das nicht nur für einheimische Schüler, sondern auch für die Kinder der Asylsuchenden. Das Europahaus Klagenfurt hat jetzt die Initiative ergriffen und übernimmt die Deutschkurse im Flüchtlingslager in Althofen.

Der Unterricht soll, wenn möglich, bereits nächste Woche beginnen. Das Klassenzimmer ist im Haupthaus auf Gut Krumfelden, zur Verfügung gestellt vom Besitzer Klaus Auer. Die Möbel organisiert der Liebenfelser Bürgermeister Klaus Köchl. Sie kommen aus der aufgelassenen Volksschule in Gradenegg.

Manfred Mitterdorfer, ehemaliger Schuldirektor und Althofener Alt-Bürgermeister, sowie NMS-Direktorin Ingrid Zemrosser koordinieren den Stundenplan. Den Unterricht gestalten freiwillige Lehrer.

Landeschef Peter Kaiser, Landesschulratspräsident Rudi Altersberger, Althofens Bürgermeister Alexander Benedikt, das BMI und ORS unterstützen das Projekt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden