Fr, 15. Dezember 2017

EM-Quali

07.09.2015 23:04

Torfestival in Glasgow: Weltmeister siegt mit Mühe

Weltmeister Deutschland ist so gut wie sicher für die EM 2016 in Frankreich qualifiziert. Das DFB-Team gewann am Montag in einem unterhaltsamen Spiel mit 3:2 gegen Schottland in Glasgow. Am vorletzten Spieltag reicht den Deutschen am 8. Oktober in Dublin gegen Irland schon ein Unentschieden zur endgültigen Qualifikation.

Mit seinen Qualifikationstreffern sieben und acht war Thomas Müller (18./34.) wie schon bei seinem Doppelpack beim 2:1-Hinspielsieg gegen Schottland erneut der Matchwinner. Auch am Siegtor von Ilkay Gündogan (54.) war der Bayern-Star als Assistgeber beteiligt.

Die tapfer kämpfenden Schotten konnten vor 52.000 Zuschauern durch ein Eigentor von Hummels (28.) und einen Distanzschuss von McArthur (43.) zweimal ausgleichen.

Portugal mit Last-Minute-Sieg
In der Gruppe I feierte Portugal einen Last-Minute-Sieg in Albanien (Tor durch Veloso) und hat nun beste Chancen, sich direkt für die Enrunde in Frankreich zu qualifizieren.

Die Ergebnisse vom Montag
Gruppe D:
Polen - Gibraltar 8:1 (4:0)
Tore: Grosicki (8., 15.), Lewandowski (19., 29.), Milik (56., 72.), Blaszczykowski (59./Elfer), Kapustka (74.) bzw. Gosling (87.)
Irland - Georgien 1:0 (0:0)
Tor: Walters (69.)
Schottland - Deutschland 2:3 (2:2)
Tore: Hummels (28./Eigentor), Maloney (43.) bzw. Müller (18., 34.), Gündogan (54.)

Gruppe F:
Rumänien - Griechenland 0:0
Nordirland - Ungarn 1:1 (0:0)
Tore: Lafferty (93.) bzw. Guzmics (74.).
Gelb-Rot: Baird (Nordirland, 83.)
Finnland - Färöer 1:0 (1:0)
Tor: Pohjanpalo (23.)

Gruppe I:
Armenien - Dänemark 0:0
Albanien - Portugal 0:1 (0:0)
Tor: Miguel Veloso (92.)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden