Di, 12. Dezember 2017

Mordalarm im Bgld

07.09.2015 16:48

57-jährige Frau zu Hause erstochen aufgefunden

Brutale Bluttat in der 500-Seelen-Gemeinde Potzneusiedl unweit des Neusiedler-Sees. Die beliebte Friörin Ursula G. lag ermordet in ihrem Bett. Ihr Lebensgefährte Franz P. hatte die Polizei gerufen. Das Tatmesser steckte noch in der Brust der 57-Jährigen. Das Landeskriminalamt ermittelt in alle Richtungen.

"Die Frau wurde tot mit einer Stichverletzung in der Brust aufgefunden", berichtete Polizeisprecher Gerald Koller im Gespräch mit der "Krone" - ihr Lebensgefährte, der eine Imbissbude leitet, hatte die Beamten alarmiert. Ob er mit der brutalen Tat etwas zu tun hat, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Er wurde von der Polizei befragt. Zwischen dem Paar soll es in letzter Zeit immer wieder zu Streitereien und Eifersuchtsszenen gekommen sein. Außerdem lag ein Betretungsverbot gegen Franz P. vor.

In dem kleinen Ort im Burgenland stehen die Bewohner unter Schock. Die Ermittlungen waren zu Redaktionsschluss noch voll im Gang. Zeugen werden derzeit von Beamten des Landeskriminalamtes Burgenland befragt, hieß es. Diese werden zudem von Kollegen aus Niederösterreich bei der Tatortarbeit unterstützt, da die Beamten derzeit mit der Aufarbeitung des Flüchtlingsdramas auf der Ostautobahn mit 71 Toten beschäftigt sind.

Die beliebte Frisörin war im Dorfleben fest verankert, ging regelmäßig in die Kirche, und viele Nachbarn ließen sich von Ursula G. die Haare in ihrem Salon in Parndorf schneiden. Erst vor zwei Jahren hatte die lebenslustige Frau einen harten Schicksalsschlag erlitten: Ihr schwer kranker Sohn erlag seinem Leiden und durfte nicht älter als 20 Jahre werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden