Sa, 18. November 2017

Auf nasser Fahrbahn

07.09.2015 08:17

Frontalkollision mit Pkw in Tirol - zwei Biker tot

Rutschige Verhältnisse auf regennasser Fahrbahn haben am Wochenende in Tirol zu einem Verkehrsunfall mit zwei Toten geführt. Ein 63-jähriger Motorradfahrer aus Belgien verlor auf der Achenseebundesstraße bei Wiesing die Kontrolle über sein Bike und krachte in einen Pkw. Für ihn und seine am Sozius sitzende, 62 Jahre alte Begleiterin kam jede Hilfe zu spät.

Zum tödlichen Zusammenstoß kam es am Sonntag gegen 10 Uhr, als die beiden Biker mit dem Motorrad von Eben in Richtung Wiesing unterwegs waren. Auf nasser Fahrbahn nahe der sogenannten Kanzelkehre kam der 63-Jährige ins Schleudern. Ein entgegenkommender 47-jähriger Pkw-Lenker aus Deutschland hatte keine Chance auszuweichen - es kam zur Kollision.

"Der Motorradfahrer dürfte sofort tot gewesen sein", so Rot-Kreuz-Einsatzleiter Hanspeter Thaler. Auch für die Frau kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb noch an der Unfallstelle. Der Autofahrer und seine 43 Jahre alte Beifahrerin erlitten einen Schock und mussten psychologisch betreut werden. "Die Frau klagte - vermutlich aufgrund des Aufpralls - nach einiger Zeit über Schmerzen in der Brust und wurde daher ins Spital nach Schwaz gebracht", schilderte Thaler. Die Bundesstraße musste während der Aufräumarbeiten für den gesamten Verkehr etwa drei Stunden lang gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden