Do, 14. Dezember 2017

54,6 cm groß

05.09.2015 11:49

Kleinster Mann der Welt mit 75 Jahren gestorben

Der kleinste Mann der Welt ist tot. Der Nepalese Chandra Bahadur Dangi, der nur 54,6 Zentimeter groß war, sei im Alter von 75 Jahren gestorben, teilte das Guinness-Buch der Rekorde am Freitag mit. Er starb am Donnerstagabend in einem Krankenhaus in Amerikanisch-Samoa an einer Krankheit, wie eine Sprecherin der Klinik in Pago Pago am Freitag mitteilte. Angaben zur Krankheit machte die Sprecherin nicht.

Dangi lebte in einem 400 Kilometer von Nepals Hauptstadt Kathmandu entfernten, abgelegenen Dorf. Seit seiner Registrierung als kleinster Mann der Welt reiste er viel. Im November des Vorjahres hatte das Guinness-Buch ein Treffen Dangis mit dem größten Mann der Welt, dem Türken Sultan Kösen, in London organisiert. Kösen misst 2,51 Meter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden