Mi, 13. Dezember 2017

Viele Schaulustige

04.09.2015 10:34

Hier kauft sich der Papst neue Brillengläser

Papst Franziskus hat am Donnerstagnachmittag in einem Optikergeschäft im Zentrum von Rom Gläser für seine Brillen gekauft. Der Pontifex wurde mit einem Kleinauto zum Geschäft in der zentralen Via del Babuino chauffiert. Dort betrat er allein den Laden und ließ sich vom Optiker Alessandro Spiezia über neue Sehbehelfe beraten, wie die Tageszeitung "La Stampa" berichtete.

Er wolle kein Brillengestell, sondern lediglich neue Gläser, sagte der Pontifex dem Geschäftsinhaber. Der Papst zahlte den Betrag wie ein normaler Kunde und verließ nach etwa 40 Minuten den Shop.

Dutzende Schaulustige vor Optikergeschäft
Dutzende Schaulustige, die den Papst beim Betreten des Optikergeschäfts beobachtet hatten, warteten auf ihn vor dem Laden. Franziskus schüttelte den wartenden Menschen die Hand und kehrte in den Vatikan zurück.

Franziskus sehnt sich nach normalem Leben
Vor Kurzem hatte sich der Papst gewünscht, endlich einmal wieder Pizza essen zu gehen. Er sehne sich nach einem normalen Leben, betonte er in einem Interview.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden