Di, 12. Dezember 2017

Mord und Selbstmord

03.09.2015 17:15

Vater und Sohn in Ferlach tot aufgefunden

In einem Wohnhaus in Ferlach im Bezirk Klagenfurt-Land wurden Mittwochabend ein Pensionist (53) und dessen Sohn (23) von Nachbarn tot aufgefunden. Beide Leichen weisen Schussverletzungen auf. Laut der Kriminalpolizei dürfte es sich um Mord mit anschließendem Suizid handeln.

Der Vorfall soll sich bereits am Dienstagnachmittag zugetragen haben. Anrainer hörten dumpfe Knallgeräusche. Mittwoch gegen 22 Uhr entschlossen sich zwei Nachbarn, nach dem Rechten zu sehen, da man von den beiden Hausbewohnern seit Montag nichts gehört hatte und die Terrassentür sowie das Garagentor durchgehend offenstanden.

Als die Männer das Haus betraten, machten sie den entsetzlichen Fund: Im Stiegenhaus lag die Leiche von Vater Werner S. (53). Kurze Zeit später entdeckten Polizisten auch Sohn Christopher.

Kripo-Oberst Christian Martinz: „Beide Leichen weisen Schussverletzungen auf. Auch die Tatwaffe, eine Pistole, konnte im Haus sichergestellt werden.“

Am Donnerstagabend bestätigte die Obduktion schließlich das, was bereits vermutet worden war: Der Sohn hatte erst seinen Vater und dann sich selbst gerichtet.

Nachbarn gaben an, dass es immer wieder zu Spannungen zwischen dem pensionierten Beamten und dessen arbeitslosem Sohn – beide waren begeisterte Handballer – gekommen sei. Die Mutter sei vor zwei Jahren ausgezogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden