Sa, 18. November 2017

Süße Baby-Gerüchte

03.09.2015 08:20

Herzogin Kate: Schwanger mit Kind Nummer drei?

Stehen in der Royal Family bald wieder Babyfreuden an? Wie das britische "Star"-Magazin jetzt berichtet, soll Herzogin Catherine nämlich nur vier Monate nach der Geburt von Töchterl Charlotte wieder schwanger sein.

"Sie ist ganz am Anfang der Schwangerschaft mit Baby Nummer drei", so ein Insider gegenüber dem Blatt. "Sie geht nun keine Risiken mehr ein."

Dass die 33-Jährige in letzter Zeit eine Hochzeit, auf der sie eingeladen war, und weitere royale Termine ausfallen ließ, könnten die Gerüchte um eine neuerliche Schwangerschaft stützen. Sogar die Queen soll bereits informiert sein. "Kate hat den Segen der Queen dafür, dass sie ihre royalen Pflichten für die nächsten zwei Monate vernachlässigen wird, bis sie die morgendliche Übelkeit überwunden hat." Unter dieser litt die schöne Brünette auch massiv während ihren ersten beiden Schwangerschaften.

Auch ihr Ehemann soll damit einverstanden gewesen sein, dass ihn seine Frau nicht zu der Hochzeit von Freunden am 15. August im englischen Devon begleitete. "William hat entschieden, dass sie ihre Gesundheit nicht riskieren sollte. Deshalb ist Kate zu Hause geblieben, hat sich entspannt und mit George und Charlotte gespielt", so der Insider. "Pippa war hoch erfreut, William stattdessen zu der Hochzeit zu begleiten. Kate weiß, dass sie sich immer auf ihre Schwester verlassen kann und schreckt nicht davor zurück, sie anzurufen und sie um Hilfe zu bitten."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden