Sa, 16. Dezember 2017

Streng limitiert

03.09.2015 12:32

Aston Martin bringt eine "James Bond Edition"

Klingt nach einem echten Traum: Aston Martin bringt ein Fahrzeug in "James Bond"-Edition auf den Markt. Sofort setzt sich die Phantasie in Gang, während im Kopf bereits die 007-Filmmusik zu laufen beginnt. Aston Martin begeht das 50. Jahr der Zusammenarbeit mit dem Geheimagenten mit einer Sonderauflage seines Schmuckstücks DB9.

Wer jetzt in der Hoffnung auf Schleudersitz, drehbare Nummernschilder und ausfahrbare MGs das Scheckbuch zückt, kann den Stift zunächst im Club-Blazer lassen. An Spezialausstattung bringt das zweisitzige Coupé in der "Bond Edition" lediglich eine exklusive Silber-Lackierung, spezielle 20-Zoll-Räder und dezente 007-Plaketten an der Karosserie mit.

Allerdings ist das Basisfahrzeug ein besonderes, nutzen die Briten doch den neuen DB9 GT, die kurz vor Produktionsende aufgelegte Top-Version des Zwölfzylinder-Sportwagens. Die bringt es auf 547 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 295 km/h.

Die Lizenz, eines der 150 Exemplare des Sondermodells zu fahren, kostet 225.000 Euro plus Steuern. Mitgeliefert werden bei der "Bond Edition" darüber hinaus die Edel-Uhr Omega Seamaster sowie ein maßgeschneiderter Trolley.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden