Sa, 16. Dezember 2017

Weisung von FP-Chef

02.09.2015 16:27

Stadt Graz stoppt Koran-Verteilungen

An den nächsten beiden Samstagen finden in Graz Koran-Verteilungen statt; die „Krone“ berichtete. Dann aber ist Schluss damit! Nachdem Wiener Neustadt die "Werbeaktionen" der Salafisten verboten hat, zieht nun die Stadt Graz nach. In Zukunft wird es auch in der Murmetropole keine Koran-Stände mehr geben.

Die Koran-Stände wirken auf den ersten Blick harmlos, sind es aber nicht. Dahinter stecken Salafisten. Das ist eine radikal-islamistische Strömung, deren Anhänger vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Der Koran ist nur Lockmittel. Eigentlich geht es den Islamisten darum, ihre radikalen Ideen unters Volk zu bringen und Jugendliche (für den IS?) zu rekrutieren. Im Internet kursieren Videos, wo junge Menschen an Ort und Stelle zum Islam konvertieren.
Wiener Neustadt wollte das nicht länger zuschauen. "Die Fläche zur Aufstellung des Informationsstandes gehört der Stadt und wird nicht zur Verfügung gestellt", erklärt der Verkehrsstadtrat Michael Schnedlitz (FP). Sein Amtskollege aus Graz stoppt die Koran-Verteilungen nun ebenfalls: "Ich habe eine Weisung erteilt, dass diese Verteilaktionen künftig nicht mehr genehmigt werden dürfen", sagt der Grazer Verkehrsstadtrat Mario Eustacchio (FP).
Die Verteilaktionen an den kommenden beiden Samstagen finden trotzdem statt (in der Herrengasse und beim Hauptbahnhof), da die Salafisten dafür bereits eine Genehmigung haben. "Wir als Freiheitliche werden allerdings vor Ort sein und Aufklärungsarbeit leisten", sagt Eustacchio.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden