Sa, 18. November 2017

Im Spital

01.09.2015 11:22

Schlager-Star Matthias Reim in Lebensgefahr

Matthias Reim liegt wegen einer Herzmuskel-Entzündung im Krankenhaus. Der Sänger hatte sich die Krankheit durch eine verschleppte Grippe zugezogen und habe sich sogar in Lebensgefahr befunden, wie die "Bild"-Zeitung meldete.

Der Manager des Sängers äußerte sich besorgt: "Wir müssen alles tun, dass Matthias wieder gesund wird. Das ist jetzt das Allerwichtigste." Noch ist nicht bekannt, wie lange der Musiker im Krankenhaus bleiben muss. Derzeit werden angeblich noch mehrere Untersuchungen durchgeführt, bis Details zum Zustand des 57-Jährigen öffentlich gemacht werden können.

Fest steht allerdings bereits jetzt, dass der Sänger strengste Bettruhe halten muss - alle Konzerte bis Ende November sind abgesagt worden. Auch die für den 24. Oktober geplante Veröffentlichung seines neuen Albums wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Reim scheint kein gutes Jahr zu haben, denn erst vor Kurzem musste er sich aufgrund eines beidseitigen Leistenbruchs operieren lassen, der ihm mehr zu schaffen machte als vermutet. Als er deswegen ein Konzert absagen musste, zeigte er sich tief enttäuscht: "Ich bin darüber todtraurig. Aber ich habe den Fehler gemacht, gleich nach der Operation gegen den Rat der Ärzte wieder auf die Bühne zu springen, ich wollte mein Publikum nicht enttäuschen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden