Sa, 25. November 2017

IFA-Neuheit

01.09.2015 11:09

Gear S2: Samsung kündigt neue runde Smartwatch an

Der südkoreanische IT-Gigant Samsung hat im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin seine neueste intelligente Armbanduhr enthüllt: die Gear S2. Das Gerät wartet mit rundem OLED-Display auf und funktioniert in einer Version mit eigener SIM-Karte auch ohne das Smartphone. Wann die neue Smartwatch nach Österreich kommt, ist noch nicht bekannt.

Als Betriebssystem setzt Samsung bei der Gear S2 – wie schon bei einigen Vorgängergeräten – auf das hauseigene Linux-Betriebssystem Tizen. Die Hardware umfasst ein rundes AMOLED-Display mit 360 mal 360 Pixeln Auflösung und 1,2 Zoll Diagonale. Der Dual-Core-Prozessor der Uhr ist ein Gigahertz schnell und hat Zugriff auf 512 Megabyte RAM. Vier Gigabyte interner Speicher sind verfügbar.

Die Gear S2 funkt standardmäßig über N-WLAN, Bluetooth 4.1 und NFC, ein 3G-Modell mit eigener SIM-Karte und Telefonfunktion soll ebenfalls kommen. Beschleunigungssensor, Gyroskop, Pulsmesser, Barometer und Umgebungslicht-Sensor sind vorhanden. Der kabellos aufladbare Akku bietet eine Kapazität von 250 Milliamperestunden. Laut Samsung soll das für zwei bis drei Tage Betrieb reichen.

Wasserfestes Metallgehäuse, Ring-Bedienung
Der Funktionsumfang der in ein wasserfestes Metallgehäuse verpackten Gear S2 erinnert an das, was man von Rivalen kennt. Die Uhr zeigt Benachrichtigungen, Nachrichten und E-Mails an. Wer mag, kann mit vordefinierten Textbausteinen, Emojis oder Spracheingabe auf eintreffende Nachrichten antworten. Ein Musikplayer ist ebenso an Bord wie Apps für Navigation und Wettervorhersage. Ein paar andere Gimmicks – etwa eine Funktion, mit der die Uhr nach dem verlegten Handy sucht – gibt es ebenfalls.

Bei der Bedienung geht Samsung neue Wege: Der Bildschirm ist von einem drehbaren Ring eingefasst, welcher die Navigation durch die Menüs vereinfachen soll. Samsung will der Gear S2 eine Ladeschale für drahtloses Aufladen beilegen. Zwei Versionen der Uhr sind geplant: eine mit dunkelgrauem, eine andere mit weißem Armband. Preise und Verfügbarkeit hat Samsung noch für sich behalten – ebenso wie die Info, mit welchen Smartphones die Uhr kompatibel ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden