Sa, 18. November 2017

Helfer verzweifelt

31.08.2015 10:09

Seit Wochen vermisst: Wo ist Hündin „Rea“?

Wo ist Hündin "Rea"? Diese Frage beschäftigt seit Wochen die Tierfreunde von Animal Care International. Vergeben wurde der zweieinhalb Jahre alte Vierbeiner an eine Halterin, die den Hund einfach weitergegeben haben dürfte. Jetzt wurde Rea in der Donaustadt gesichtet.

Zweieinhalb Jahre alt, 50 Zentimeter groß, 25 Kilo schwer, einen weißen Fleck auf der Brust, weiße Pfotenspitzen mit schwarzen Tupfen und immer freundlich zu Menschen sowie Katzen – das ist die kleine "Rea". Als die Animal-Care-Experten eine Halterin für den Vierbeiner fanden, waren alle zufrieden. Dann begann der Krimi um das arme Tier: Die neue Halterin brach den Kontakt zu den Tierfreunden plötzlich völlig ab, tischte eine Geschichte auf, wonach die Hündin weggelaufen sei.

Der Verdacht: Die Frau hat das Tier einfach weitergegeben beziehungsweise verkauft. "Das ist Vertragsbruch", ärgert sich Renate Grell von der Initiative. Gesichtet wurde der Vierbeiner jetzt in der Donaustadt. Weitere Infos: Rea hat die Chipnummer 985170002456298, Hinweise bitte an Tel.: 0676/39 44 570.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).