Sa, 16. Dezember 2017

Leihweise für 1 Jahr

31.08.2015 15:27

Wechsel von Marco Djuricin nach Brentford fix

ÖFB-Teamspieler Marco Djuricin verlässt leihweise Meister Red Bull Salzburg und versucht sein Glück beim englischen Zweitligisten Brentford. Wie die Briten am Montag bekannt gaben, unterzeichnete der 22-jährige Stürmer einen diesbezüglichen Vertrag bis Saisonende. Brentford hatte sich bereits im Winter um den damaligen Sturm-Graz-Goalgetter bemüht, dieser entschied sich damals aber für die "Bullen".

Die erhoffte Weiterentwicklung nach eineinhalb starken Jahren bei Sturm blieb in Salzburg aber aus. Nun versucht sich der ehemalige Hertha- und Regensburg-Legionär also doch beim aktuellen Tabellen-18. der englischen Championship. Er war bereits am Freitagvormittag nach England geflogen, um sich dort einem Medizincheck zu unterziehen. Der Leihvertrag von Djuricin beinhaltet auch eine Kaufoption für Brentford.

Djuricin trifft bei den Engländern mit Konstantin Kerschbaumer auf einen Landsmann. Dieser war im Juni von Admira Wacker zu den Londonern gewechselt. Erst vergangene Woche gab der Klub für kolportierte neun Millionen Pfund (12,3 Millionen Euro) Stürmer Andre Gray an den Ligarivalen Burnley ab.

"Wir haben einen Stürmer von ähnlichem Typ gesucht und mit Marco einen sehr guten Ersatz gefunden", sagte Brentford-Coach Marinus Dijkhuizen auf der Vereinshomepage. "Er ist es gewohnt, auf sehr hohem Niveau zu spielen und hat Erfahrung auf internationaler Ebene. Er ist gut im Abschluss, hat aber auch spezielle Qualitäten, die uns helfen können, wie das Spiel in den Schnittstellen der Verteidigung." Sein Debüt für Brentford könnte Djuricin am 12. September gegen Leeds United geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden