Sa, 18. November 2017

Nach Hustenanfall

30.08.2015 10:39

76-jähriger Linzer im Wolfgangsee ertrunken

In St. Gilgen ist am Samstagnachmittag ein Linzer im Wolfgangsee ums Leben gekommen. Der Mann war mit einem 69-jährigen Bekannten schwimmen gegangen. Den 76-Jährigen traf dabei eine Welle im Gesicht. Er erlitt einen Hustenanfall und ging kurz darauf unter.

Die beiden Männer waren kurz vor 15 Uhr im Bereich der Seeenge baden gegangen. Rund 25 Meter vom Ufer entfernt traf den Pensionisten die Welle. Vergeblich habe sein Bekannter noch versucht, ihn aus dem Wasser zu fischen, berichtete die Polizei Salzburg.

Etwa eine halbe Stunde später entdeckte ein zufällig anwesender Taucher den reglosen Körper des Oberösterreichers. Er holte ihn aus einer Tiefe von 15 Metern an die Oberfläche. Trotz sofortiger Reanimation konnte ein Arzt nur noch den Tod des 76-Jährigen feststellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden