Mi, 13. Dezember 2017

Haut und Knochen

30.08.2015 11:54

Wiener Label schockt mit Magermodel-Fotos

Mit einer Kollektion ganz in Schwarz erlangte die Wiener Designerin Nicole Komitov mit ihrem Mode-Label Milk bereits vor zwei Jahren bei der MQ Vienna Fashion Week Aufmerksamkeit. Auch dieses Jahr ist der Designerin Aufmerksamkeit und Beachtung sicher - aber nicht auf Grund ihrer Mode, sondern wegen einem schockierenden Fotoshooting mit einem Magermodel!

"Ein Kleidungsstück muss sich an unterschiedliche Situationen anpassen können. Für eine selbstbewusste aber auch mutige Frau, die sich von der Masse abhebt", erklärt die Mode-Designerin. Für das Shooting der neuesten Kollektion engagierte sie den Wiener Star-Fotografen Mato Johannik - und schockt mit Fotos von einem Magermodel.

Während in Frankreich oder Israel Magermodels bereits von den Laufstegen verbannt worden sind und es eine Kennzeichnungspflicht für bearbeitete Mager-Fotos gibt, wirbt die Wiener Designerin stolz mit einem Model, das nur aus Haut und Knochen besteht.

"Ein falsches Schönheitsideal aus der Modeindustrie kann krank machen", erklärte Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek erst im April dieses Jahres und forderte ein Ende des Magerwahns. An Designerin Nicole Komitov ist dieser Appel offensichtlich spurlos vorüber gegangen - anders sind diese Fotos mit dem hohlwangigen, knochendürren Model nicht zu erklären.

cgi

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden