Do, 14. Dezember 2017

Experten zufrieden

29.08.2015 08:01

Ein traumhafter Schmetterlingssommer geht zu Ende

Sie sind das Symbol für Leichtigkeit, Lebensfreude und Liebe schlechthin - kein Wunder, dass Schmetterlinge in jedem Garten gern gesehene Gäste sind. 2015 konnten aufmerksame Steirer besonders viele Falter von Pfauenauge bis Admiral bei sich ausmachen. Das freut auch den Schmetterlings-Experten Heinz Habeler sehr.

"Das steirische Wetter bat und bietet noch immer perfekte Bedingungen für Falter. Man könnte sogar von einem wahren Schmetterlings-Sommer sprechen - und das im besten Sinne!", lacht Experte Heinz Habeler und erklärt: "Besonders gut verbreitet haben sich 2015 etwa die Admirale; Wanderfalter, die vom Mittelmeer zu uns gestoßen sind. Die Generation, die wir nun hier haben, ist jedoch bereits in der Steiermark aufgewachsen." Laut Habeler genossen auch die heimischen Pfauenaugen ihren Sommer in großer Zahl in steirischen Gärten - "bei perfektem Wetter und gutem Flieder-Nektar".

Von einer Überpopulation sei jedoch keineswegs die Rede: "1945 hatten wir zum Beispiel eine wahre Kohlweißling-Plage: Die Felder waren weiß vor lauter Falter! Das müssen wir nun aber keinesfalls befürchten." Denn auch tierische Exporte wie der japanische Seidenspinner hätten sich gut integriert: "Zum Glück haben wir mit einer Raupenfliegenart einen natürlichen Feind hier", erklärt der Experte zufrieden.

Schmetterlinge als Hochzeits-Highlight
Weniger erfreulich sei jedoch der Umgang des Menschen mit den Insekten: So verschicken deutsche Unternehmen für Hochzeiten etwa Kohlweißlinge in Pappbehältern, die kaum größer sind als der Falter selbst. Und auch in der Steiermark ist es möglich, Kohlweißlinge oder Kleine Füchse als Hochzeits-Highlight zu bestellen: "Ein Tier bekommt aber mindestens 15 mal 15 Zentimeter Raum für sich; natürlich hell und mit guter Durchlüftung", versichert Bernhard Zamakhovski von Schmetterlingshochzeit.at.

Gegen diese Zuchtverwendung sei auch aus Habelers Sicht nichts einzuwenden - vorausgesetzt: "Die Falter werden gut versorgt, sind heimisch wie unbedroht und treten nicht in Überpopulation auf." Nur dann dürfe man bei seiner Hochzeit auch "Ja" zu den Schmetterlingen sagen - obwohl sie als freie, zufällige Gäste doch fast noch schöner sind...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden