Di, 12. Dezember 2017

Termin in 4 Tagen

28.08.2015 12:39

Will Stenzel jetzt doch antreten?

Die Spatzen pfiffen es längst von den Dächern, jetzt scheint es fix zu sein: Die amtierende Bezirkschefin der Inneren Stadt, Ursula Stenzel, wird bei der Wien-Wahl am 11. Oktober kandidieren – aller Voraussicht nach mit einer eigenen Liste.

Die Würfeln sind gefallen: Am Dienstag wird City-Chefin Ursula Stenzel ihre Entscheidung, ob sie mit einer eigenen Liste antritt, bei einer Pressekonferenz bekannt geben. Alle Zeichen stehen jedenfalls dafür. Wie berichtet, wurde Ursula Stenzel von ihrer Partei demontiert, die ÖVP schickt für den Posten des Bezirksvorstehers Markus Figl ins Rennen.

Tritt Stenzel an, könnte die ÖVP das Rennen um Platz 1 verlieren. Dann dürfen sich sowohl SPÖ als auch die Grünen Chancen ausrechnen, nach der Wahl am 11. Oktober den Bezirksvorsteher zu stellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden