Mi, 13. Dezember 2017

Autobranche

28.08.2015 09:53

Karriere-Kick mit Automobil-Ausbildung

Jobs in der Automobilbranche sind begehrt. Gleichzeitig sind die Aufgaben und Anforderungen an Verkäufer und Führungskräfte heute komplexer und herausfordernder als früher. Die International Business School der FH Kufstein Tirol bietet seit 2011 daher ein bisher einzigartiges, markenunabhängiges Ausbildungsprogramm für die gesamte österreichische Automobilbranche an. Langfristig soll ein Pool an gut ausgebildeten Automobilverkäufern und Führungskräften geschaffen werden.

Maßgeschneiderte Lehrgänge ermöglichen eine breite Ausbildungspalette, vom Zertifikat für Automotive Management bis hin zum akademischen Abschluss mit dem "Master of Business Administration".

In den letzten drei Jahren haben sich fast 400 Teilnehmer für dieses Weiterbildungsangebot entschieden. "Besonders stolz sind wir, heuer unseren allerersten Absolventen zum 'Master of Business Administration (MBA)' gratulieren zu dürfen", freut sich Diane Freiberger, Leiterin des Programm-Managements. Die Kosten variieren je nach Lehrgang und werden häufig vom Betrieb übernommen. Infos gibt es bei der FH Kufstein unter 05372/718 192 01

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden