So, 19. November 2017

„Habe viel geweint“

28.08.2015 08:08

Bella Hadid: Großer Druck im Modelbusiness

Bella Hadid setzt sich selbst unter Druck. Die 18-Jährige hat zugegeben, dass es Zeiten in ihrer jungen Karriere gab, in denen sie geweint hat, wenn sie Model-Jobs nicht bekommen hat. Eine große Stütze war ihr dann immer ihre große Schwester Gigi.

"Ich war immer sehr kritisch mit mir selbst. Wenn ich für einen Job nicht gebucht wurde, habe ich geheult...", verrät Bella Hadid im Interview mit "E! News". "Gigi hat mir wirklich geholfen. Sie sagte dann: 'Es liegt nicht an dir'", so die schöne Brünette.

Ab und an stehen die Geschwister auch gemeinsam vor der Kamera, dabei ist ihnen vor allem wichtig, dass sie zusammen eine gute Zeit haben: "Bei einem Shooting haben wir wirklich die ganze Zeit Broadway-Songs gesungen."

Dass sie so erfolgreich als Model wird, hätte sich Hadid nie träumen lassen. Auch ihre Mutter Yolanda Foster sei begeistert von der Karriere ihrer Töchter, plaudert die 18-Jährige weiter aus. "Meine Mutter und ich haben neulich via FaceTime telefoniert und sie sagte: 'Es ist verrückt, wie viel du in so kurzer Zeit erreicht hast. Andere schaffen das nicht in ihrem ganzen Leben.' Das war ein sehr befriedigender Moment, weil ich so sehr zu ihr aufschaue... Ich liebe diesen Beruf wirklich und möchte ihn möglichst lange machen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden