Mi, 13. Dezember 2017

Verdiente Ehrung

27.08.2015 19:39

Lionel Messi ist Europas Fußballer des Jahres

Lionel Messi hat seiner Trophäensammlung ein weiteres Stück hinzugefügt. Der Superstar des FC Barcelona wurde am Donnerstagabend in Monaco zum dritten Mal nach 2009 und 2011 als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet. Der 28-Jährige setzte sich in der unter Sportjournalisten durchgeführten Wahl klar gegen seinen Klubkollegen Luis Suarez und Cristiano Ronaldo vom Erzrivalen Real Madrid durch.

Im Vorjahr war die Auszeichnung noch an Ronaldo gegangen. Auch bei der Wahl zum Weltfußballer Anfang des Jahres musste sich Messi dem Portugiesen geschlagen geben. In weiterer Folge führte der Argentinier Barcelona aber zum Titel-Triple aus spanischer Meisterschaft, spanischem Cup und Champions League. "Es war ein unglaubliches Jahr für uns alle", sagte Messi. "Es gibt kein Geheimnis, aber wir sind eine starke Einheit."

Messi ist das Herzstück dieser Einheit. Der Angreifer erzielte in der vergangenen Saison insgesamt 58 Tore, zehn davon alleine in der Champions League. In der ewigen Torschützenliste der Königsklasse liegt er mit 77 Toren gleichauf mit Ronaldo an der Spitze. "Ich freue mich über die Auszeichnung, aber ich teile sie mit allen meinen Kollegen, mit denen ich zusammenspielen darf", betonte Messi.

Bei den Damen wurde eine Spielerin geehrt, die mittlerweile zurückgetreten ist. Die Auszeichnung als Europas Fußballerin des Jahres ging an die Deutsche Celia Sasic. Die 27-Jährige führte den 1. FFC Frankfurt in der abgelaufenen Saison mit 14 Toren zum Champions-League-Titel und avancierte damit zur Rekordtorschützin der Königsklasse. Auch bei der Frauen-WM in Kanada war Sasic mit sechs Toren Schützenkönigin. Danach beendete sie ihre Karriere.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden