Mi, 22. November 2017

Turnier in Kärnten

25.08.2015 16:45

Milliardärs-Erbin Onassis reitet bei den Glocks

Wie viel Besitz Athina Onassis de Miranda, 30, aus dem Milliardenerbe ihres Großvaters Aristoteles (1975 gestorben) mit auf den Lebensweg bekommen hat, ist unklar. Fix ist, dass sie wohl "aus dem Gröbsten" heraus ist. Da ist sie an diesem Wochenende in bester Gesellschaft, wenn sie beim Springreitturnier in Kärnten im Glock Horse Performance Center einreitet.

"Athina Onassis de Miranda und ihren Mann Dodo heißen wir bereits zum zweiten Mal beim International Show Jumping in Treffen willkommen", entsendet Gastgeberin Kathrin Glock an alle ihre Gäste Grüße.

Etwaige Sonderwünsche von Onassis sind nicht bekannt. Insider wollen wissen, dass die Griechin (sie ist die Springreit-Nummer-1 ihrer Heimat) allürenfrei ist. Extrawürsteln braucht sie nicht. So kann es leicht passieren, dass man sie nach den Wettkämpfen beim Bummeln am Wörthersee erwischt. Sympathisch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden