Do, 23. November 2017

Experten befragt

25.08.2015 09:53

Steyrer geschockt: Im Urlaubsgepäck lag Skorpion

Ungewollte krabbelnde Urlaubsmitbringsel im Reisegepäck – davon werden in Oberösterreich jährlich etwa ein Dutzend Fälle bekannt. Wie nun in Steyr, wo Camping-Fan Reinhard A. nach einem Kroatientrip zu Hause einen Skorpion in seiner Zeltplane fand. Das Gift dieses Spinnentieres ist nur für Allergiker gefährlich.

Der Steyrer hatte eine Woche auf einem Campingplatz bei Labin an der kroatischen Ostküste Istriens verbracht. Nach seiner Heimkehr wollte er das durch Regen nass gewordene Zelt zum Trocknen in seinem Garten in Steyr aufstellen – dabei krabbelte ihm ein 2,5 Zentimeter großer Skorpion mit schwarzbrauner Färbung entgegen. Trotz des Schocks reagierte der Mann richtig, fing das Tier mit einem Glas ein und bat sofort den Steyrer Exoten-Experten Hans Esterbauer um Hilfe.

Fremde Arten keinesfalls freilassen
"Er hat mich gefragt, ob er das Tier in die Freiheit entlassen darf – das geht natürlich nicht, da das Aussetzen von nicht heimischen Tieren eine 'Faunenverfälschung' darstellt und strafbar ist", erklärt Esterbauer, der sich das Spinnentier dann ansah und als Gamma-Skorpion identifizierte. Diese Art kommt in Kroatien, Slowenien, Italien und sogar im äußersten Süden Österreichs vor.

Gepäck in der Badewanne auspacken
"Ähnliche ungewollt mitgebrachte Urlaubssouvenirs werden in Oberösterreich bis zu einem Dutzend Mal im Jahr gemeldet", so Esterbauer, der rät: "Bei der Heimkehr aus exotischen Ländern das Gepäck in der Badewanne ausräumen – so können solche Tiere nicht hinter Ritzen oder unter Möbeln verschwinden!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).