Fr, 17. November 2017

Gefährlicher Einsatz

24.08.2015 21:25

Eine Giftwolke über Grödig

Rund 100 Feuerwehrmänner standen in der Nacht zum Montag in Grödig im Einsatz: Bei der Parkettfirma Danzer war aus noch unbekannter Ursache ein in Fässern gelagertes Schädlings-Bekämpfungsmittel in Brand geraten. Die "Krone" berichtete. Die hochgiftigen Schwaden zogen vom Wohngebiet zur Autobahn ab.

Autofahrer sahen Sonntagabend bei der Grödiger Firma Rauchschwaden aufsteigen und alarmierten die Feuerwehr. Bei der Parkettfirma Danzer Veneer hatten aus noch ungeklärter Ursache zwei Fässer mit Resten des Schädlingsbekämpfungsmittel Aluminiumphosphid Feuer gefangen.

Keine Gefahr für Anrainer
Danzer-Geschäftsführer Walter Mooslechner: "Wir hatten dieses Mittel von einem Professionisten zur Bekämpfung des Splintholzkäfers eingesetzt. Ein Sonderfall, denn sonst lagern diese Chemikalien natürlich nicht auf unserem Gelände." Grödigs Bürgermeister Richard Hemetsberger eilte sofort an den Brandort: "Gott sei Dank hat der Wind vom Untersberg die Giftwolken vom Wohngebiet weg in Richtung Autobahn geblasen."“ Gefahr für Anrainer bestand nicht, die Feuerwehrmänner mussten aber mit schwerem Atemschutz den Brandherd löschen.

Weil das Schädlingsbekämpfungsmittel mit Wasser reagiert, wurde ein Spezial-Pulver zur Brandbekämpfung aus Seekirchen angefordert, auch Salzburgs Berufsfeuerwehr rückte an. Danzer-Geschäftsführer Mooslechner: "Ein großes Danke an die Feuerwehr, durch ihren raschen Einsatz kam niemand zu Schaden."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden