Di, 12. Dezember 2017

Play-off-Rückspiele

25.08.2015 23:00

Champions League findet ohne Marc Janko statt

Der Schweizer Meister FC Basel hat die Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League verpasst. Ohne ÖFB-Teamstürmer Marc Janko, der sich im Hinspiel in der vergangenen Woche eine Oberschenkelzerrung zugezogen hatte, kamen die Basler im Play-off-Rückspiel nur zu einem 1:1-Remis bei Maccabi Tel Aviv. Die Israelis stiegen nach einem 2:2 in Basel dank der Auswärtstorregel auf.

Während die Schweizer erstmals seit drei Jahren nicht in der Königsklasse dabei sind, mischt Salzburg-Bezwinger Malmö FF zum zweiten Mal en suite in der Gruppenphase mit. Nach einem 2:3 im Hinspiel gewannen die Schweden zu Hause 2:0 gegen Celtic Glasgow.

Die Sensation verpasst hat Skenderbeu Korca. Der albanische Meister verlor ohne den Ex-Rapidler Hamdi Salihi bei Dinamo Zagreb 1:4. Schon im Hinspiel hatten sich die Kroaten 2:1 durchgesetzt. Valencia konnte sich nach einem 3:1-Erfolg eine 1:2-Niederlage im Rückspiel gegen AS Monaco erlauben. Damit ist Spanien heuer mit fünf Klubs in der Champions League vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden