Di, 12. Dezember 2017

6:2-6:4-Finalsieg

24.08.2015 07:48

Haider-Maurer gewinnt Challenger in Meerbusch

Andreas Haider-Maurer hat am Sonntag das Tennis-Challenger-Turnier in Meerbusch für sich entschieden. Der Waldviertler setzte sich im Finale des 42.500-Euro-Events gegen den Argentinier Carlos Berlocq 6:2, 6:4 durch.

"Es ist einfach ein Supergefühl, einen Siegerpokal in der Hand zu halten. Was mich besonders freut, ist die Tatsache, dass ich im Endspiel die stärkste Leistung der gesamten Woche gezeigt habe", sagte Haider-Maurer auf seiner Facebook-Seite.

Dank 80 ATP-Punkten wird sich Österreichs Nummer zwei in der am Montag erscheinenden Weltrangliste von Platz 61 aus wieder den Top 50 annähern. "Mit diesem Erfolg geht es mit viel Selbstvertrauen zu den US Open nach New York", jubelte Haider-Maurer, der bereits am Montag die Reise nach New York antritt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden