So, 17. Dezember 2017

"Krone"-Wander-Serie

22.08.2015 16:15

Das Bergmassiv immer im Blick

Auch heute wird es wieder familientauglich: Die Wanderung führt auf den eher unbekannten Gipfel des Lahngangkogels im Bezirk Liezen, die bei klarem Wetter sogar einen Ausblick bis zum Grimming und dem Dachstein ermöglicht. Zur Rast lassen wir uns bei der Wagenbänkalm nieder und belohnen uns mit einer Jause!

Ausgangspunkt unserer Wanderung ist die Oberst-Klinkehütte, die wir über die Kaiserau und eine Mautstraße erreichen. Von der Hütte aus starten wir in Richtung Osten entlang des Weges gemächlich ansteigend bis zum Kalblinggatterl auf 1.542 Meter. Von dort zweigen wir südlich auf den gut markierten Weg Richtung Lahngangkogel ab.

Wanderung mit wunderbarem Ausblick
Nun beginnt der "anstrengendere" Teil der Wanderung, denn der Weg steigt ca. 200 Höhenmeter etwas steiler durch den Wald an. Immer wieder kann man aber eine kurze Rast einlegen, denn wo der Wald sich lichtet, hat man bereits einen wunderbaren Ausblick auf das umliegende Bergmassiv mit den Gipfeln des Kalblings, des Sparafelds und des Admonter Reichensteins. Nach ca. 1,5 Stunden Gehzeit erreichen wir den Gipfel des Lahngangkogels, den höchsten Punkt unserer Wanderung auf 1778 Metern.

Auf einem Bankerl neben dem Gipfelkreuz können wir in aller Gemütlichkeit den Blick in die Ferne schweifen lassen und werden bei schönem Wetter mit einer Aussicht belohnt, die über den Grimming bis zum Gipfel des Dachsteins reicht – einfach zum Genießen.

Eine gute Jause
Wir verlassen den Gipfel in Richtung Süden bergab und haben nach kurzer Gehzeit bereits einen herrlichen Ausblick auf die Wagenbänkalm, unserem nächstes Ziel. Dort erwarten uns drei Hütten, die eigentlich für die Bewirtschaftung der Alm gedacht sind, aber zwei davon öffnen ihre Pforten für hungrige und durstige Wanderer am Wochenende, eine ist sogar die ganze Woche über geöffnet.

Gestärkt in den Abstieg
Nach der Stärkung verlassen wir die Alm in Richtung Nordosten auf einer Forststraße, die wir nach 300 Metern auf der linken Seite in den Wald hinein auf einen markierten Weg wieder verlassen. Von dort aus marschieren wir weiter Richtung Norden relativ eben dahin, bis wir wieder das Kalblinggatterl erreichen. Zwischendurch öffnet sich auch hier der Wald, und es bietet sich erneut der imposante Ausblick auf den Admonter Reichenstein. Vom Kalblinggatterl nehmen wir den bereits bekannten Weg zurück zur Oberst-Klinke-Hütte.

Die Daten der Tour
Ausgangspunkt/Endpunkt: Parkplatz Oberst-Klinke-Hütte
Gehzeit: 3 - 3,5 Stunden
Höhenmeter im Aufstieg: ca. 350
Höhenmeter im Abstieg: ca. 350
Weglänge: ca. 7,5 Kilometer
Charakteristik: leichte Wanderung für die ganze Familie

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden