Di, 12. Dezember 2017

Tapfere Kaley

22.08.2015 12:51

Zehnjährige hilft nach Haibiss noch Freundin (6)

Was für ein tapferes Mädchen! Nach einem Haiangriff ist ein zehnjähriges Mädchen in Florida trotz seiner Verletzung nochmals ins Wasser gegangen, um ihre sechs Jahre alte Freundin zu retten.

Kaley Szarmack sei am Mittwoch im seichten Wasser vor der Stadt Jacksonville von einem Hai gebissen geworden, sagte ihr Vater Dave dem Radiosender WJXT. "Sie wurde ins rechte Bein gebissen. Sie sagt, dass sie es gefühlt hat, sich umdrehte und den Hai sehen konnte", berichtete der Vater.

Die Verletzte rannte zunächst an Land und rief ihrer sechsjährigen Freundin zu, dasselbe zu tun. Doch die Kleine blieb im Wasser. Daraufhin ging Kaley nochmals zurück und zog die Jüngere heraus und in Sicherheit.

Mit 90 Stichen genäht
Kaleys Wunde sei groß, berichtete Dave Szarmarck. Die Chirurgen hätten eine Stunde gebraucht, um sie mit 90 Stichen zu nähen. Seine Tochter werde sich wieder vollständig erholen. "In nicht allzu langer Zeit wird sie wieder laufen, springen, schwimmen und surfen können. Sie wird eine ziemlich große Narbe und eine ziemlich gute Geschichte zu erzählen haben", fügte der stolze Vater hinzu.

Hier können Sie sich ein Video des Nachrichtensenders abc über die tapfere Kaley ansehen:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden