Fr, 15. Dezember 2017

Tatort Vasoldsberg

21.08.2015 17:40

Banküberfall dauerte nur 28 Sekunden

Nur 28 Sekunden dauerte am Freitag der Überfall auf die Raiffeisenbank in Vasoldsberg, 15 Kilometer südöstlich von Graz. Der mit einem Filetiermesser bewaffnete Täter bedrohte zwei weibliche Angestellte und verstaute seine Raubbeute dann in einem Plastiksack. Die Polizei ersucht um Hinweise: 059 133 60 3333.

Um acht Uhr sperrte das Geldinstitut auf, 13 Minuten später - es war kein Kunde anwesend - betrat der Täter die Bank. Er bedrohte die beiden anwesenden Angestellten, 41 und 48 Jahre alt, mit einem etwa 20 Zentimeter langen Filetiermesser. Dann folgte die Phrase, die fast jeder dieser Kriminellen sagt: "Überfall, Geld her!"

"Schneller, schneller"
Eine Angestellte gab ihm Bares. Während sie noch Geld aus der Kassa nahm, wurde der Unbekannte offenbar nervös und schrie: "Schneller, schneller!" "Er hat aber nicht das ganze Geld in den Plastiksack gesteckt und ist zu Fuß in Richtung zum Gemeindeamt geflüchtet", berichtet ein erhebender Beamter. "Der Überfall hat 28 Sekunden gedauert." Die Fahndung verlief bisher ergebnislos.

Ausländischen Akzent vorgetäuscht
Der Mann ist 35 bis 45 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß. Er trug eine graue Jogginghose, Arbeitshandschuhe und einen schlammfarbigen Kapuzenparka. Er war mit einer Sonnenbrille und einer dunklen Schirmkappe (mit gelber, zweizeiliger Aufschrift) maskiert. Laut Aussage der Angestellten täuschte er einen ausländischen Akzent vor.

Die Raiffeisenbank Vasoldsberg war schon einmal, am 5. Jänner 2012, überfallen worden. Der Täter wurde rasch gefasst und 2013 zu einer sechsjährigen Freiheitsstrafe verurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden