Mi, 24. Jänner 2018

Die Bilder des Parks

21.08.2015 14:45

Trostlos- statt Disneyland: Banksys "Dismaland"

Der geheimnisvolle Künstler Banksy stellt in der westenglischen Küstenstadt Weston-super-Mare Skulpturen und satirische Kunst in einem ehemaligen Freibad aus. Von Samstag an wird "Dismaland" für fünf Wochen zu sehen sein und ist eine Parodie auf die Disney-Freizeitparks - "dismal" heißt auf Deutsch trostlos. Und auch der Slogan schlägt in dieselbe Kerbe: Es sei "die enttäuschendste Touristanattraktion des Vereinigten Königreichs".

"Ich habe das 'Tropicana' als Kind geliebt, deswegen ist es eine echte Ehre, die Türen wieder öffnen zu können", zitierte die Mitteilung der Regionalverwaltung North Somerset Council den weltbekannten Street-Art-Künstler Banksy, dessen Identität geheim ist. Laut Nigel Ashton vom North Somerset Council sei die Schau unterhaltsam und mache nachdenklich.

Neben Banksys Arbeiten sollen auch Werke von knapp 60 weiteren Künstlern aus 17 Ländern zu sehen sein, darunter von Damien Hirst und Jenny Holzer. Die besten Bilder können Sie oben durchklicken, hier geht's zur Facebook-Seite des "Vergnügungsparks".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden