Mi, 22. November 2017

Hinweise erbeten

21.08.2015 11:24

Über 31-Jährige hergefallen: Verdächtiger gesucht

Wegen versuchter Vergewaltigung sucht die Wiener Polizei nach einem Mann. Der Unbekannte hatte Anfang August eine 31-jährige Frau in Meidling in einen Innenhof gezerrt und versucht, sich an ihr zu vergehen. Die Frau schrie laut um Hilfe, wodurch Passanten auf die Situation aufmerksam wurden und der Täter die Flucht ergriff.

Wie die Polizei am Freitag bekannt gab, kam es zu dem sexuellen Übergriff bereits am 6. August. Kurz nach Mitternacht überraschte der Unbekannte die 31-Jährige in der unteren Meidlinger Hauptstraße. Er packte die Frau und zerrte sie in den Innenhof einer Wohnhausanlage. Dort drückte er sie zu Boden und griff ihr unter den Rock.

Passanten hörten die lauten Schreie der 31-Jährigen und eilten ihr zu Hilfe. In diesem Moment ließ der Unbekannte von seinem Opfer ab und ergriff die Flucht. Die Wiener Polizei konnte Bilder des Verdächtigen aus einer Überwachungskamera sicherstellen. Der Gesuchte ist etwa 1,80 Meter groß und hat schwarzes, zu einem Pferdeschwanz gebundenes Haar. In der Tatnacht trug er ein blaues Tanktop, eine dunkelblaue Sporthose sowie weiße Sneakers. Außerdem ist der Mann an beiden Armen auffällig tätowiert.

Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 01313/105 7800 um sachdienliche Hinweise.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden