Fr, 24. November 2017

Gratis-Testmonat

21.08.2015 10:20

Samsung: Galaxy S6 auf Probe für iPhone-Nutzer

Im Kampf gegen den Rivalen Apple greift Samsung einmal mehr tief in die Marketing-Trickkiste: In den USA können iPhone-Nutzer ab sofort kostenlos 30 Tage lang unverbindlich die neuesten Smartphones des südkoreanischen Elektronikkonzerns testen.

Man wolle den Menschen die Gelegenheit geben, die neuesten und besten Smartphones von Samsung ohne Verpflichtungen auszuprobieren, erläuterte Marketing-Chefin Elizabeth Solomon die Idee hinter der "Ultimate Test Drive" genannten Aktion, die iPhone-Nutzer zum Umstieg auf die südkoreanischen Konkurrenzprodukte bewegen soll.

Gegen eine Kautionsgebühr von einem Dollar erhalten Wechselwillige 30 Tage lang das Galaxy S6 oder S6 Edge samt SIM-Karte. Einziger Haken: Für grobe Schäden am Gerät wie größere Kratzer, ein zerbrochenes Display oder Wasserschäden haften Tester mit 100 Dollar. Und wird das Samsung-Smartphone nicht fristgerecht retourniert, zahlen Aktionsteilnehmer den vollen Gerätepreis - im Falle eines Galaxy S6 Edge sind das 820 Dollar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden