Di, 12. Dezember 2017

Rattengift-Köder

20.08.2015 17:20

Bergwacht-Diensthund vergiftet!

Serie von feigen Anschlägen mit Giftködern auf Hunde reißt in Kärnten nicht ab! Aktuellstes Opfer: Golden Retriever-Dame "Lucy", die gerade ihre Ausbildung zum Einsatzhund der Bergwacht abgeschlossen hat. Ein "Tierhasser" dürfte ein mit Rattengift präparierten Hühnchen der Hündin zum Fressen gegeben haben.

"Wer tut so etwas?" Bergwächterin Birgit Zankl ist den Tränen nahe: "„Unsere 'Lucy' war wie ein Kind für uns. Sie hat keinem etwas getan, war kein Streuner und kein Beller, sondern gut erzogen, gut ausgebildet und für uns unbezahlbar."

Die Bergwächterin der Ortsstelle Kötschach-Mauthen vermutet, dass ein Unbekannter einen vergifteten Köder in den Garten zu "Lucy" geworfen hat, die daran elendiglich verendete. "Sie ist innerlich verblutet", sagt Zankl, die eine Anzeige bei der Polizei Kötschach-Mauthen erstattete. Zankl: "Der Tierarzt hat das Rattengift nachweisen können."

Nicht nur Zankl, sondern auch ihre Bergwacht-Kollegen sind schockiert. "Der Hund war 22.000 Euro wert", weiß Diensthunde-Referent Peter Cech: "Drei Jahre lang wurde viel Zeit in die Ausbildung investiert und dann macht ein kranker Tierquälers alles zunichte." Die Bergwächter und auch die Polizei wollen alles daran setzen, um den Täter auszuforschen, damit nicht weitere Tiere dasselbe Schicksal wie "Lucy" erleiden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden