Mi, 13. Dezember 2017

Bleiburg:

20.08.2015 16:38

Der Kasernenverkauf beginnt

Die Debatte um die Unterbringung von Asylwerbern wird durch den bevorstehenden Verkauf der Goiginger-Kaserne in Bleiburg angeheizt. Bereits kommende Woche nehmen Experten der Immobiliengesellschaft SIVBEG das Objekt unter die Lupe. Die Soldaten fürchten um ihre Zukunft.

Am kommenden Freitag werden noch einmal 120 EF-Rekruten in der Goiginger-Kaserne einrücken. Es wird wohl der letzte Ausbildungszug in der Bleiburger Geschichte sein.

Denn bereits am Tag zuvor – am Donnerstag – werden die Mitarbeiter der SIVBEG das Objekt für die Veräußerung bewerten. "Anfang 2016 soll der Verkauf ausgeschrieben werden", bestätigt IVBEG-Sprecherin Alexandra Tryfoniuk.

Die 48-köpfige Bleiburger Belegschaft will die angekündigte Verlegung in die Windisch-Kaserne nach Klagenfurt im nächsten Juni jedoch nicht hinnehmen. "Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, damit wir den Standort noch retten können. Wir haben volle Auftragsbücher und haben unsere Arbeit immer vorbildlich erledigt. Aus unserer Sicht wäre die Schließung eine Katastrophe. Aufgeben werden wir sicher nicht", sagt Personalvertreter Patrick Skubel.

Allerdings könnte es noch "dicker" kommen: Bereits im kommenden Oktober könnte die Kaserne für die Unterbringung von Asylwerbern herangezogen werden.

Aufgrund des neuen Durchgriffrechtes der Innenministerin können sich Gemeinde und Land nun nicht mehr dagegen wehren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden