Fr, 15. Dezember 2017

Erster Auftritt

20.08.2015 12:00

Jennifer Aniston: Funkelnder Ehering am Finger

Nach der klammheimlichen Hochzeit und zweiwöchigen Flitterwochen auf Bora Bora hat sich Jennifer Aniston nun erstmals wieder in der Öffentlichkeit gezeigt. Bei der Premiere ihres neuen Films "Broadway Therapy" in Los Angeles zog die Schauspielerin alle Blick auf ihre Hand. Denn dort funkelte ihr Ehering, den bis dahin niemand zu Gesicht bekommen hatte: eine einzigartige Sonderanfertigung von Promi-Juwelierin Jennifer Meyer, heißt es.

Das Besondere an dem Ring ist, dass er eigentlich aus drei Ringen besteht. Das diamantbesetzte Band in der Mitte wird von zwei Goldringen umfasst. Wunderschön, ist die einhellige Meinung. Wie stolz Jennifer Aniston auf den Ring ist, den Justin Theroux ihr angesteckt hat, beweist der Umstand, dass sie sich perfekt gestylt hat, um ihn noch mehr zur Geltung zu bringen. Zum schlichten schwarze Jumpsuit trug sie eine schwarze Clutch, den Ring betonte sie, indem sie zarte Armbänder in Gold und Diamant dazu kombinierte.

Die "Friends"-Schönheit und ihr Dauerverlobter Justin Theroux gaben sich Anfang August klammheimlich unter dem Vorwand einer vorgezogenen Geburtstagsfeier für den Schauspieler, der am 10. August 44 wurde, in ihrer gemeinsamen Villa in Bel Air das Jawort.

Für die 46-jährige Aniston ist es die zweite Ehe: Sie war von 2000 bis 2005 mit Hollywood-Star Brad Pitt verheiratet. Pitt ging dann eine Beziehung mit seiner Schauspielkollegin Angelina Jolie ein, die er im August 2014 heiratete. Aniston und Theroux lernten sich 2011 bei Dreharbeiten kennen und verlobten sich im folgenden Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden