Mi, 22. November 2017

„Inniges Verhältnis“

20.08.2015 12:03

Kobra mit Skorpion im Maul in Wien entdeckt

Dieser Fund hat wirklich Seltenheitswert: Eine 24-jährige Frau entdeckte am Mittwochnachmittag am Rand eines Waldstücks im Wiener Bezirk Hietzing zwei tote exotische Tiere in ungewöhnlicher Position. Eine Kobra lag zusammengerollt am Schotter und hatte dabei einen schwarzen - vermutlich giftigen - Skorpion im Maul. Wer die beiden Tiere im Freien abgelegt hat, ist nicht bekannt.

Eine Kobra und einen Skorpion trifft man in Österreich noch am ehesten in Terrarien an - umso überraschender muss der Fund der beiden Tiere für die junge Frau gewesen sein, die am Nachmittag gegen 13.30 Uhr am Waldrand in der Josef-Gangl-Gasse bei einem Spaziergang regelrecht über die Tiere stolperte.

Die Frau verständigte die Einsatzkräfte, die beim Eintreffen wohl ebenso große Augen wie die Finderin machten. Denn bei genauerer Betrachtung erkannten die Polizisten, dass die 40 bis 50 Zentimeter lange Schlange ein äußerst "inniges Verhältnis" zu dem 15 Zentimeter großen schwarzen Skorpion pflegte: Das Reptil hielt das Spinnentier in seinen Fängen - beide waren bereits tot.

Wie Untersuchungen eines Amtstierarztes am Donnerstagvormittag ergaben, waren die beiden Tiere schon nicht mehr am Leben, als sie im Freien deponiert wurden. Die Schlange war ausgenommen und so wie der Skorpion offenbar präpariert worden. Es ist nicht auszuschließen, dass Unbekannte Urlaubsmitbringsel entsorgt haben, hieß es seitens der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden