Sa, 18. November 2017

28-Jährige in Haft

20.08.2015 10:15

Aufmerksamer Taxler vereitelt „Neffentrick“-Betrug

Ein aufmerksamer Taxifahrer im Burgenland hat seinen 85 Jahre alten Fahrgast am Mittwochnachmittag im letzten Moment davor bewahrt, einer "Neffentrick"-Betrügerin auf den Leim zu gehen. Der betagte Mann war bereits mit 28.000 Euro Bargeld auf dem Weg zur Geldübergabe, als der Berufschauffeur aufgrund mehrerer Anrufe am Handy des Pensionisten Verdacht schöpfte und die Polizei alarmierte. Noch am vereinbarten Treffpunkt klickten für eine 28-jährige Frau die Handschellen.

Die Verdächtige war laut Polizei offenbar als Kurier für eine international agierende Bande tätig, auf deren Konto bereits mehrere Betrugsversuche gehen dürften. Die Betrüger versuchten es am Dienstag und Mittwoch auch bei einem 56-jährigen Mann und einer 87-jährigen Frau aus dem Bezirk Neusiedl am See. Ein 58-jähriger Mann aus dem Bezirk Mattersburg wurde ebenfalls angerufen. Trotz mehrerer Telefonate mit den potenziellen Opfern blieben die Täter, die insgesamt 158.000 Euro haben wollten, jedoch glücklos.

Taxilenker bekam verdächtige Telefonate mit
Bei dem 85-Jährigen hingegen war die Bande schon kurz vor dem Ziel: Der Pensionist hob das Geld ab, setzte sich ins Taxi und fuhr zum vereinbarten Treffpunkt nach Weiden am See. "Der Mann wurde von der Täterin während der Fahrt mehrmals angerufen. Das bekam der Taxilenker mit. Er schöpfte Verdacht und verständigte die Polizeiinspektion Neusiedl am See", so Polizeisprecher Wolfgang Bachkönig.

Zum vereinbarten Treffpunkt kamen dann nicht nur der Pensionist und die 28-Jährige, sondern auch Polizisten, die die Frau nach der Geldübergabe festnahmen. Der 85-Jährige bekam seine 28.000 Euro wieder zurück, die Verdächtige landete im Gefängnis. Sie zeigte sich laut Landespolizeidirektion zwar geständig, machte aber sonst keine weiteren Angaben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden