Fr, 15. Dezember 2017

Bewusstlos ertrunken

19.08.2015 16:06

Tragischer Unfall auf Bauernhof

Schreckliche Szenen spielten sich Dienstagabend in Völkermarkt ab: Ein 82-jähriger Landwirt ist auf dem Bauernhof seines Sohnes am Weinberg beim Entenfüttern in einem kleinen Wasserbecken ertrunken. Er war auf dem nassen Erdreich ausgerutscht und mit dem Kopf voraus in das Becken gefallen.

Dienstag, gegen 19 Uhr: Die Abenddämmerung setzt ein und es regnet stark. Das unterhalb des Wohnhauses abfallende Erdreich ist bereits aufgeweicht und glitschig. Der 82-jährige Landwirt will noch die Enten und Hühner füttern. Am Weg dorthin rutscht er aus und stürzt so ünglücklich, dass er kopfüber in einen circa einen Meter breiten und 50 Zentimeter tiefen Wasserbehälter zu liegen kommt. Dieser wird als Tiertränke und kleiner Ententeich genützt.

„Wahrscheinlich schlug der Landwirt am Beton an und wurde kurzfristig bewusstlos“, so ein Polizeibeamter von Völkermarkt.

Nach kurzer Suche fand die 82-jährige Ehefrau den Verunglückten im Wasser liegend und versuchte, ihn aus dem Becken zu befreien. Weil ihr das nicht gelang, verständigte sie telefonisch den Sohn, der seinen Vater bergen konnte und mit der Reanimation begann.

Doch für den Altbauern kam jede Hilfe zu spät. Auch der Notarzt konnte nur noch den Tod durch Ertrinken feststellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden