Mi, 13. Dezember 2017

Verbaler Ausraster

18.08.2015 21:20

Pique-Rot für derbe Beleidigung von Schiri-Mutter

Eigentlich schaut er ja wie ein etwas zu groß geratener Ministrant aus – lieb, trotz Drei-Tage-Bart adrett, nett, meistens umspielt ein Lächeln seinen Mund und als zweifacher Familienvater traute man ihm auch kaum ein böses Wort zu. Doch Barcelona-Star Gerard Pique hat offenbar auch eine andere, geradezu hässliche Seite! Wenn es stimmt, was die spanische Zeitung "As" herausgefunden haben will, "verdankt" der Abwehrrecke des FC Barcelona seinen Ausschluss im Supercup-Rückspiel gegen Athletic Bilbao am Montag dem Sager: "Ich scheiße auf deine Huren-Mutter!"

Das Ziel dieser nicht gerade freundlichen Anrede war der Linienrichter, der im Gegensatz zu Pique bei einem Angriff von Bilbao keine Abseitsstellung gesehen hatte. Obwohl letztlich nichts passiert und die Offensivaktion der Basken erfolglos versandet war, brannten beim Ehemann von Popstar Shakira die Sicherungen durch: Er stürmte sofort zum Offiziellen an der Linie und ließ eine wahre Schimpftirade los.

Logische Folge: Die Rote Karte für Pique, die den zu diesem Zeitpunkt nach dem 0:4 im Hinspiel gerade einmal 1:0 führenden Barca-Kickern im Kampf um das "Wunder vom Camp Nou" das Genick brach. "Letztlich war es vorbei, als Gerard Pique vom Platz gestellt wurde", meinte Barcelona-Coach Luis Enrique, der Gewinner Athletic Bilbao zu einer "feinen Leistung" gratulierte.

Und Pique? Dem droht nun eine längere Pause, sollten sich die Vorwürfe als wahr herausstellen. Angeblich sind für seinen Auszucker vier bis zwölf Spiele Sperre möglich…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden