Mo, 11. Dezember 2017

Japaner-Klub

18.08.2015 19:54

Honda gibt beim SV Horn weiter Vollgas

Vor dem Duell mit dem Titelrivalen Vienna am Freitag stand Horns Obmann Youji Honda der "Krone" Rede und Antwort.

"Krone": Herr Honda, Ihr Weg führte Sie von der japanischen Metropole Osaka nach Horn. Wr. Neustadt, Innsbruck und Vienna standen auch zur Wahl. Warum ausgerechnet das Waldviertel?
Youji Honda: Wir waren bereits mit Co-Trainer Morass in Kontakt und sahen die Chance, in einem noch nicht perfekten Klub etwas aufzubauen.

"Krone": Das Ziel Champions League klingt wie ein Scherz…
Honda: Objektiv mag es unrealistisch klingen. Aber wir wollen in drei Jahren in die Bundesliga und danach dieses Ziel verwirklichen.

"Krone": Horn hat mit knapp zwei Millionen Euro mehr Budget als die Titelkonkurrenten Vienna und Ritzing. Wie stark ist die Ostliga?
Honda: Die Liga ist schwieriger und härter als erwartet. Wir haben noch eine Menge Probleme und Aufgaben zu bewältigen.

"Krone": Am Freitag wartet das Spitzenspiel gegen Vienna. Muss ein Sieg her?
Honda: Der Sieg ist nicht das Wichtigste. Für mich ist es auch interessant zu sehen, ob unsere Spieler jene Probleme lösen, die wir bisher entdeckt haben.

"Krone": Mit Sakaki steht derzeit nur ein japanischer Spieler im Kader. Folgen weitere Japaner?
Honda: Wir stehen mit einigen Spielern in Kontakt und wollen diese auch nach Österreich bringen.

"Krone": Mit Trainer Johann Kleer haben Sie einen Fachmann als Trainer. Wie zufrieden sind Sie mit seiner Arbeit?
Honda: Ich denke, dass wir noch Potential haben, und glaube daran, dass Kleer das Team auf ein höheres Level führen wird.

"Krone": Ihr Bruder, AC-Milan-Star Keisuke Honda, war bisher nur einmal in Horn. Wann ist sein nächster Besuch geplant?
Honda: Er hat gesagt, dass er wieder kommen wird. Keisuke hat aber ein wenig Stress mit seinen Spielen in der Serie A.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden