Hot!

Top 10: Beyoncés heiße Bodyworkouts

Bauchmuskeln aus Stahl, sexy Beine und durchtrainierte Arme – die 33-jährige Beyoncé ist fit wie ein Turnschuh. Aber eigentlich auch kein Wunder, dass sexy "B" jedem Fitnessmodel den Rang abläuft, schließlich sind ihre Musikvideos das beste Workout-Programm aller Zeiten. Hier die schärfsten Body-Clips von sexy Beyoncé – nachmachen natürlich gerne empfohlen!

#1. Warm-up

Erst mit coolen Moves aufwärmen, bevor wir mit dem Workoutprogramm so richtig loslegen, schließlich sind Kaltstarts ungesund.

Dann die Schultern hochziehen und mit dem Oberkörper kreisen.

#2. Bein-Training

Wer braucht schon eine Beinpresse oder macht gar langweilige Kniebeugen? Einfach die Po-Backen zusammenzwicken und quer über die Tanzfläche shaken.

Auch sehr effektiv sind Sprünge, sie stärken die Muskulatur und fördern die Ausdauer. Der "Ein-Bein-Sprung" ist jedoch nur Fortgeschrittenen zu empfehlen.

Nicht minder effektiv - und zugegebener Maßen ziemlich heiß - ist das Beintraining mit den Roller-Skates. Richtig cool wird das Workout vor allem dann, wenn eure Neon-Socken auf Schwarzlicht treffen.

#3. Arme

Schnelle vor und zurück Bewegungen - wie etwa beim Kickboxen - straffen die gesamte Armmuskulatur. Kickboxen kann natürlich auch wunderbar mit dem Beintraining (siehe oben) kombiniert werden.

Zu simpel? Alles klar, dann heben wir das Arm-Workout nun auf Level zwei: Jetzt bewegt auch eure Ellbogen und macht dazu wilde Bewegungen mit dem Kopf. Et voilà:

#4. Bauchtraining

Sit-Ups werden definitiv überbewertet - geht es nach sexy Beyoncè, dann sorgen kreisende Bewegungen für den perfekten Six-Pack.

#4. Cardio

Für den Kreislauf empfehlen wir zudem eine kleine Radtour.

#5. Stretching

Und nach dem Training à la Beyoncé bitte nicht auf die Stretching-Einheit vergessen.

red

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr