So, 17. Dezember 2017

Robert Kratky

21.08.2015 15:53

Das Turbo-Leben des Radio-Stars

Es ist das Tuschel-Thema des Sommers: Nachdem Radio-Starmoderator Robert Kratky zur Eröffnung der Festspiele in Grafenegg in Begleitung einer äußerst attraktiven, schlanken blonden Dame kam und ihr schützend den Arm um die Hüfte legte, stellt sich die Nation die Frage: Wer ist die Neue? Ist es mit der Alten denn schon aus? Warum bleibt Kratky nie bei einer Frau? Kann er nicht treu sein? Grund genug für City4U, das wilde Leben des Radio-Stars aufzurollen…

Robert Kratky ist laut diversen Umfragen der zurzeit populärste Radiomoderator Österreichs. Von allen geliebt, doch Kratky polarisiert: Denn neben seiner Karriere als Ö3-Wecker-Mann sorgt der 42-Jährige vor allem mit seinen Beziehungen für Schlagzeilen: Nach vier Freundinnen in nur einem halben Jahr fragt man sich: Was ist los mit dem Starmoderator?

So emotional: Kratky ist ein zutiefst emotionaler Mensch. Das bewies der Kult-Moderator etwa live on Air beim Tod seiner Mutter, als er mit seinen äußerst gefühlvollen Worten die Nation zu Tränen rührte. Und Insiderkreise bestätigen: Der 42-Jährige wünscht sich nichts sehnlicher, als ein harmonisches Familienleben, Kinder nicht ausgeschlossen. Doch es scheint, dass Kratkys Glück, so sehr es ihn beruflich auch verwöhnt, ihm im Privatleben nicht hold sein will. Zu oft wechseln die Damen an seiner Seite. Zuletzt zählte man vier Freudinnen in nur sechs Monaten. Samt Untreue-Vorwürfen und Eifersuchts-Dramen. Was ist der Grund?

Umtriebig: Noch diesen Juni turtelte der Starmoderator mit einem feschen Model aus dem Burgenland, ihr Name: Jenny Hankiewicz. Mit 22 Lenzen ist die Schöne ganze 20 Jahre jünger als Kratky. Kurz davor, im Juni 2014, war er noch mit einer "Bellezza" aus Krems namens Antonia (24) liiert. Diesen Juli suchte Kratky, laut eigenen Angaben "seit zwei Jahren Single", mit Hilfe von Elizabeth T. Spira eine Frau: Seine Herzdame sollte auf keinen Fall Ballerinas tragen. Lächeln, Augen, Beine sowie eine ordentliche Portion Humor sind ihm wichtig. Wobei: "Ich bin kein besonderes Geschenk an die Frauen", meint er von sich.

2005: Noch ist mit Langzeitfreundin Desire Boyneburg alles in Ordnung. Zumindest oberflächlich. Denn auch diese Beziehung ist von ständigen On & Offs geprägt. Später geht die blonde, ehrgeizige Desire (Kratky katte nach ihr sogar ein eigenes Gericht benannt) nach London, der Karriere wegen. Der Verlust einer Liebe - ein Schicksal, das Kratky auch später noch einmal erleiden wird. Jahre später bei Freundin Ulrike.

2011: Der Ö3-Wecker-Star startet seine Zweitkarriere als Late-Night-Talker. Damit wirklich alles in Balance ist, bringt Kratky auch seine Liebesprobleme mit Freundin Uli wieder ins Lot. Ende August hatten sich der Ö3-Morgenmann und seine Langzeitfreundin Ulrike Auerböck (29) getrennt. Sie wollte als Model Karriere in London machen, er moderierte in Wien den Wecker. Da blieb wenig Zeit für Zweisamkeit. Man ging getrennte Wege. Kratky litt, gab nicht auf. Bei einem romantischen Wochenende in der Südsteiermark wurden alle Differenzen aus dem Weg geräumt. Seine neue, alte Flamme Uli. „Er hat sich sehr bemüht. Ja, es gibt ein Happy End.“

Betrug! Doch die Szene munkelte: Angeblich hatte Kratky seine Uli gegen Ende der Beziehung ständig betrogen. Mit einer nicht minder attraktiven Frau: ORF-Moderatorin Doris Golpashin. Angeblich war auch sie letztlich der Trennungsgrund. 2013 folgte das endgültige Aus mit Auerböck. Es wurde still um das Liebesleben von Robert Kratky. Bis Juni 2014. Da macht der damals 41-Jährige erneut Schlagzeilen – mit einer neuen Freundin.

Juli 2014: Der erste öffentliche Auftritt: Schlank, lange, dunkelblonde Haare, strahlendes Lächeln, blitzblaue Augen: Kratkys neue, Antonia, 24 Jahre alt, ist der Hingucker bei der legendären Weinverkostung im „Steirereck“ am Pogusch. Kennengelernt habe man sich in Krems, wo die bildhübsche Frau als Goldschmiedin arbeitet. Kratky wohnt bekanntlich im angrenzenden Stein an der Donau.

Doch die Liebe hält nur kurz. Im Juni 2015 sieht man Kratky in diversen Innenstadt-Lokalen in Begleitung des burgenländischen Models Jenny. Und nur wenige Wochen später kommt er mit einer neuen, blonden Schönheit zu der Eröffnung der Festspiele nach Grafenegg.

Wer ist also die "Neue"? Sie soll Verena heißen, 29 Jahre alt sein, an der IMC Fachhochschule in Krems studiert haben - und seit Kurzem Frühaufsteherin sein. Ob es diesmal die große Liebe ist? City4U wünscht dem jungen Paar jedenfalls viel Glück!

art

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden