Mo, 21. Mai 2018

Zoff in der Halbzeit

18.08.2015 09:14

"Halt die Fresse!" HSV-Spieler geraten aneinander

Es kriselt wieder einmal beim HSV! Nach dem Pokal-Aus gegen Jena und der peinlichen "Rucksack-Affäre" gehen nun die Spieler aufeinander los. Emir Spahic soll seinen Kollegen Lewis Holtby in der Halbzeitpause beim Gastspiel in München das Mundwerk verboten und ihm sogar Schläge angedroht haben. Im Video oben sehen Sie nochmal die Highlights des 5:0-Sieges der Bayern gegen den HSV.

Am vergangenen Freitag kam es während der Halbzeitpause in der Münchner Allianz Arena zwischen den HSV-Spielern Emir Spahic und Lewis Holtby zu einer lautstarken Auseinandersetzung. Nachdem Trainer Bruno Labbadia seine Ansprache beendet hatte, soll Holtby noch zu seine Mitspieler gerufen haben: "Los, Männer, reißt euch zusammen." Daraufhin habe Spahic seinen Kollegen folgende Antwort gegeben: "Halt die Fresse, sonst hau ich dir aufs Maul."

Am Montag nach dem Training versichterte Holtby jedoch nachdrücklich, dass es kein Problem zwischen Spahic und ihm geben würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden