Mo, 18. Dezember 2017

Traurige Gewissheit

18.08.2015 07:46

Indonesien: Keine Überlebenden bei Flugzeugabsturz

Nun ist es traurige Gewissheit: Den Absturz des Passagierflugzeugs in Indonesien hat kein Insasse überlebt. Die Leichen aller 54 Menschen an Bord seien an der Unglücksstelle gefunden worden, sagte ein Sprecher des Transportministeriums am Dienstag. "Wenn es das Wetter erlaubt, werden die Leichname überführt und nach ihrer Identifizierung an die Familien übergeben."

In der Propellermaschine der kleinen Gesellschaft Trigana Air waren am Sonntag 44 erwachsene Passagiere, fünf Kinder und die fünfköpfige Crew auf dem Weg von Jayapura, der Hauptstadt der Provinz Papua, nach Oksibil gewesen, als der Kontakt zu dem Flugzeug abbrach.

Nach der Sichtung des Wracks hatte es bereits geheißen, dass es wahrscheinlich keine Überlebende gebe. Die Rettungskräfte erreichten die Absturzstelle allerdings erst am Dienstag, da sich diese in extrem unwegsamem Gelände befindet.

Die Maschine sei "vollständig zerstört", sagte der Leiter des Bergungseinsatzes, Bambang Soelistyo, nun der Nachrichtenagentur AFP. "Alles ist in Stücken und ein Teil der Maschine ist verbrannt." Auf Fotos ist die Absturzstelle als verkohlte Lichtung voller Trümmerteile inmitten eines dichten Waldes zu erkennen. Die Einsatzkräfte suchen nun nach den Flugschreibern, die Aufschluss über die Absturzursache geben sollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden