Do, 14. Dezember 2017

Post von Jeannée

17.08.2015 15:32

Lieber Kurt Scheuch junior

Mit einer Kalaschnikow vor einem getöteten Leoparden zu posieren, muss Waidmänner empören. Nicht so Landesjägermeister Ferdinand Gorton, der Kurt Scheuch junior keinerlei Konsequenzen für sein Tun androht. Gorton zur „Krone“: „Es geschah nicht in Kärnten und ist eine Geschmacksfrage!“

Lieber Kurt Scheuch junior, Sie lächerlich schwarz bebrillte Jäger-Karikatur aus dem blauen Kärntner Scheuch-Clan: Kurt ist Ihr Vater, Uwe Ihr Onkel. Und beide Herren sind, was ihr Agieren in der Karawanken-Politik betrifft, bekanntlich nicht gerade das Gelbe vom Ei gewesen.

Aber das ist ja gottlob vorbei, und die „Scheuch-Brüder“ sind „nur“ noch private Gutsherren im Mölltal.

Und, damit ich’s nicht vergesse, in der verschworenen und traditionsreichen Kärntner Jägerschaft angesehen und hoch geachtet.

So viel zu dem Stall, aus dem Sie kommen. Und den Sie nun beschmutzt haben. Und zwar auf eine Art und Weise, die man aus waidmännischer Sicht nur als „vertrottelt“ bezeichnen kann. Denn . . .

 . . . wie immer man zur Großwildjagd in Afrika steht, ob man sie verdammt, gutheißt oder sie einem wurscht ist: Vor einem Leoparden zu posieren, den man nicht selbst erlegt hat, und das mit der Kriegswaffe AK 47, der sogenannten Kalaschnikow, die den „Vorteil“ hat, auf „Dauerfeuer“ gestellt werden zu können, und dieses „Erinnerungsfoto“ dann auch noch ins Netz zu stellen – nein, vertrottelter geht’s in der Tat nimmer mehr.

PS: Ich weiß zwar so gut wie nichts über die Erziehungsmethoden in Ihrer Familie, stelle mir aber lustvoll die Watschen vor, die ich Papa Kurt durchaus zutraue und die Sie sich redlich verdient haben . . .

 . . . Sie Jäger-Karikatur Sie!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden