Sa, 16. Dezember 2017

Nordkorea verärgert

17.08.2015 08:48

Südkorea und USA: Jährliche Militärübung gestartet

Ungeachtet der scharfen Kritik Nordkoreas haben Südkorea und die USA ein Manöver mit Zehntausenden Soldaten begonnen. Auch wenn die jährliche Militärübung "Ulchi Freedom" weitgehend computersimuliert abläuft, beteiligen sich nach Militärangaben 50.000 südkoreanische und 30.000 US-Soldaten daran.

Das Manöver, das laut Seoul und Washington rein defensiven Charakter hat, soll bis zum 28. August dauern. Dabei wird eine Invasion Nordkoreas in Südkorea simuliert.

"Nicht weit von Kriegserklärung entfernt"
Die stalinistische Führung in Pjöngjang wertet das Manöver als bewusste Provokation. Solche großen Militärübungen seien "nicht weit von einer Kriegserklärung entfernt", erklärte das nordkoreanische "Komitee für die friedliche Wiedervereinigung Koreas" vergangene Woche in gewohnt martialischem Tonfall. Südkorea riskiere damit einen umfassenden militärischen Konflikt.

Kürzlich hatte eine Landminenexplosion die Spannungen zwischen den koreanischen Staaten verschärft. Südkorea machte den Norden für den Vorfall verantwortlich, bei dem an der gemeinsamen Grenze zwei patrouillierende südkoreanische Soldaten schwer verletzt worden waren. Südkorea startete als Reaktion eine Propagandaaktion mit lauten Audiobotschaften, die über Lautsprecher ins Nachbarland abgesetzt wurden. Pjöngjang, das eine Verantwortung für die Landminenexplosion zurückwies, drohte daraufhin mit Angriffen auf das südkoreanische Grenzgebiet, sollte die Propagandakampagne nicht beendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden