Do, 14. Dezember 2017

Pleitenserie

16.08.2015 19:00

Ried feuert Kolvidsson, Gludovatz übernimmt

Bundesligist Ried hat am Sonntag die Konsequenzen aus dem Fehlstart in die neue Saison gezogen. Wie die Innviertler am Sonntag bekannt gaben, erfolgte mit sofortiger Wirkung die Trennung von Trainer Helgi Kolvidsson. Sein Nachfolger wird Paul Gludovatz, der bereits von 2008 bis 2012 als Cheftrainer im Innviertel war. Als Gludovatz-Assistent feiert auch Gerhard Schweitzer ein Comeback. Rieds jüngste 1:3-Niederlage gegen die Admira sehen Sie im Video oben.

"Wir hatten am Sonntag eine Präsidiumssitzung, da wurde einstimmig beschlossen, Helgi Kolvidsson zu beurlauben", erklärte Manager Stefan Reiter. Der 43-Jährige war erst im Juni verpflichtet und mit einem Zweijahres-Vertrag ausgestattet worden, nachdem sich Oliver Glasner aus freien Stücken zum LASK verabschiedet hatte.

Etwas mehr als zwei Monate später kostete den Isländer nicht nur die Serie von fünf sieglosen Partien - darunter vier Niederlagen -, sondern auch die spielerischen Defizite seines Teams den Job. Vor allem in der Abwehr präsentierten sich die Oberösterreicher phasenweise mit eklatanten Schwächen. "Helgi Kolvidsson hat sich in Ried enorm bemüht und hat sehr großen Einsatz gezeigt. Trotzdem gab es für uns jetzt keine andere Lösung mehr", sagte Reiter.

Die Wahl des Rieder Vorstandes auf Gludovatz und Schweitzer fiel aufgrund der erfolgreichen Vorgeschichte recht schnell. Der ehemalige ÖFB-U20-Coach, der die Auswahl bei der WM 2007 in Kanada zum vierten Platz geführt hatte, ging 2008 nach Ried und blieb bis 2012. Im Jahr 2011 wurde man zunächst Cupsieger und anschließend Herbstmeister.

"Herzensangelegenheit" für Gludovatz
"Beide haben sich sofort bereit erklärt, uns in dieser schwierigen Situation zu helfen", erklärte Reiter. "Das ist für mich jetzt eine echte Herzensangelegenheit. Ich will diesen Job machen, der Verein will mich - deshalb sind wir uns schnell einig geworden", sagte der neue Cheftrainer. "Der Einstieg in Ried fällt mir leicht, da mir das gesamte Umfeld bekannt ist."

Gludovatz wird bereits am Dienstag das Training leiten, danach folgt eine erste Pressekonferenz. Thomas Sageder und Hubert Auer bleiben als Assistenztrainer bzw. Tormanntrainer im Team.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden